Erstberatung

Erstberatung


Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass ein Anwalt ab dem 01.07.2006 für eien Erstberatung eine Vergütungsvereinbarung mit dem Mandanten vereinbaren soll. Trifft der Anwalt keine Vereinbarung, darf er nicht mehr als 190,00 € zzgl. Auslagen und Umsatzsteuer, verlangen. Hierbei handelt es sich um einen Höchstwert, der nicht überschritten werden darf, sofern der Mandant Verbraucher ist. Auch bei der Festlegung dieser Erstberatungsgebühr muss vom Anwalt der Umfang der Tätigkeit und der Wert des Beratungsgegenstandes berücksichtigt werden, so dass eine Erstberatungsgebühr auch deutlich unter den genannten 190,00 € liegen kann. Bei einem weiteren Tätigwerden in derselben Angelegenheit wird die Erstberatungsgebühr mit den weiter entstehenden Gebühren verrechnet. Sofern jedoch eine Vergütungsvereinbarung geschlossen wurde, kann die Anrechnung der Gebühren ausgeschlossen werden.

Comments are closed.